Spatenstich für die 2. Etappe erfolgt

Es tut sich was im Pfadihaus in Pfäffikon. Nach der Generalversammlung nahmen Mitglieder der «Genossenschaft Pfadihus Pfäffikon» einen symbolischen Spatenstich vor. Damit wurde eine weitere Phase der bevorstehenden Renovationen eingeläutet.

Pfäffikon. – Anlässlich der Generalversammlung Anfangs Dezember läuteten die Mitglieder der «Genossenschaft Pfadihus Pfäffikon» eine neue Phase der Renovationsarbeiten ein. Der symbolische Spatenstich gilt so quasi als Startschuss für die Arbeiten im Untergeschoss. Dort wird in absehbarer Zeit von Fachleuten entfeuchtet, isoliert, saniert und
montiert. So dass der Raum in Zukunft von der Pfadi wie auch von Drittpersonen genutzt werden kann.

Wahlen ohne Gegenstimme
Vor dem symbolischen Spatenstich ging im Wohnzimmer des Pfadihauses die Generalversammlung über die Bühne. Unter der Leitung von Präsident Paul Feusi verlief alles speditiv.
Alle Traktanden wurden ohne grössere Diskussionen genehmigt. Dies gilt auch für die Wahlen. Dabei wurden Paul Feusi, Markus Helfenstein, Edgar Reichmuth und Conny Fuchs für weitere drei respektive ein Jahr in ihren Ämtern bestätigt.